Zur Startseite

Ausflug der Abteilung Riedlingen

Letzten Samstag fand der diesjährige Ausflug der Abteilung Riedlingen statt. Organisator Hans Lichtinger stellte wieder ein interessantes und vielfältiges Programm zusammen. Los ging es um 8.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Riedlingen. Das erste Ziel des Ausflugs führte die knapp 40 Teilnehmer mit dem Reisebus nach Rottweil, zum dortigen Thyssenkrupp-Testturm.

Der Turm in Rottweil ist ein 246 Meter hoher Aufzugstestturm für Express- und Hochgeschwindigkeitsaufzüge und bietet mit 232 Metern die höchste Besucherplattform Deutschlands.
Dort angekommen wurde erst einmal ein Vesper eingenommen, bevor es frisch gestärkt mit dem Aufzug auf die Besucherplattform ging. Beeindruckend für die Teilnehmer war die Geschwindigkeit mit der der Aufzug die 232 Meter bis zur Besucherplattform überwand.
Nach dem man die tolle Aussicht über Rottweil und Umgebung genießen konnte, ging es auch schon wieder zurück zum Bus um das nächste Ziel anzusteuern.
Am Schömberger Stausee konnte man bei strahlendem Sonnenschein die freie Zeit bei Minigolf, Tretbootfahren oder bei einer Runde Spaziergang um den Stausee verbringen.
Pünktlich um 15.00 Uhr ging es dann mit dem Bus weiter zum Knopfmacherfelsen, ein Aussichtspunkt im Naturpark Obere Donau, zwischen Fridingen an der Donau und Beuron. Dort hatte man einen tollen Blick auf das Donautal und die Bahnstrecke Tuttlingen–Inzigkofen bis nach Beuron sowie über die ausgeräumte Zementmergelschüssel beim Schloss Bronnen.
Das letzte Etappenziel war das Sportheim in Langenenslingen, wo das Abendessen eingenommen und noch gemütlich zusammengesessen wurde. Kurz nach 20 Uhr war die Rückkehr nach Riedlingen am Gerätehaus.
Es war ein interessanter und toller Tagesausflug, der hervorragend von Hans Lichtinger organisiert wurde.
Bericht: Abteilung Riedlingen

Bilder: Abteilung Riedlingen